Startseite | Sitemap | Impressum | Disclaimer

Flugangst loswerden

Flugangst behindert 20 % der Menschen

Flugangst ist weit verbreitet

aber es gibt Möglichkeiten sie loszuwerden

Mehr als 20 % der Menschen in Deutschland sind betroffen: von Flugangst. Häufig schon lange vor dem Flug, entweder beruflich oder privat, setzt die Angst vor der Flugangst ein. Viele Betroffene vermeiden das Fliegen ganz oder so gut wie es geht. Wenn es dann ins Flugzeug geht, empfinden die Betroffenen mittlere bis starke Angst, häufig auch Panik. Die körperlichen Symptome reichen von weichen Knien, Herzrasen über Schweissausbrüche, Übelkeit, Schwindel, Desorientierung, beeinträchtigtes Sehen etc. Noch schlimmer wird es bei den meisten Flugangst Betroffenen dann beim Start, wenn die größten Kräfte einwirken und man in die Sitze gepresst wird. Auftretende Turbulenzen sind dann die Momente, wo die Flugangst meistens am Stärkstenist. Häufig treten Gedanken an einen unmittelbar bevorstehenden Flugzeugabsturz auf. Nach dem Flug fühlen sich die meisten Flugängstigen erschöpft undhaben schon Angst vor dem Rückflug. Aber das muß nicht sein. Flugangst kann man loswerden.

Was ist eigentlich Flugangst genau?

Klar, würde man sagen: Flugangst ist die Angst vor dem Fliegen. Stimmt ja auch. Aber es gibt durchaus unterschiedliche Formen der Flugangst. Die meisten Menschen haben vermutlich Gedanken an einen drohenden Flugzeugabsturz. Entsprechende Ereignisse aus den Nachrichten oder aus Filmen sind für diese Menschen wichtige Erinnerungen, die sie meistens wieder abrufen, wenn sie an ihren eigenen Flug denken. Darüber hinaus gibt es aber auch Menschen, die Angst vor der Höhe haben. Diese Betroffenen haben meistens auch Angst, wenn Sie auf einem Berg stehen oder von einem Gerüst herunterschauen sollen. Andere fühlen sich in der Kabine des Flugzeugs eingeschlossen und bedrängt. Ihnen wird alles zu eng und sie wollen nur noch flüchten. Darüber hinaus gibt es auch Menschen, die Angst haben, daß Ihnen an Bord des Flugzeugs etwas Schlimmes passieren könnte, z.B. ein Herzinfarkt, ohne daß schnelle ärztliche Hilfe verfügbar wäre. Mehr über Flugangst, die Hintergründe und die Symptome finden Sie im Bereich "Was ist Flugangst?"

Flugangst kann man loswerden

Für alle Formen der Flugangst gibt es eine Lösung. Flugangst muß nämlich nicht sein. Die Angst ist natürlich grundsätzlich eine normale Reaktion des Gehirns. Unser Gehirn will uns vor gefährlichen Situationen beschützen. Dies war in der Steinzeit ein wirksamer Schutz vor wilden Tieren oder anderen Bedrohungen. Auch heute sind Ängste etwas grundsätzlich sehr Sinnvolles. Angstreaktionen treten in der heutigen Welt allerdings auch häufig in Situationen auf, wo sie nicht notwendig sind, weil objektiv gerade keine Gefahr vorliegt. Ein sinnvolles System der menschlichen Natur schlägt an, ohne daß es gebraucht wird. Diesen Mechanismus kann man verändern und dafür sorgen, daß Angst auf die Gebiete beschränkt wird, wo es wirklich hilfreich ist. Erfahren Sie mehr im Bereich "Flugangst besiegen".

psychologische Beratung von erfahrenen Psychotherapeuten und Psychologen, psychologe.de

Flugangsttherapie

In vielen Fällen ist die Flugangst, häufig kombiniert mit anderen Angststörungen und Panikattacken, so intensiv, daß nur eine Therapie der Flugangst und der zugrundeliegenden Angststörung hilft. Unter der Anleitung eines Therapeuten lassen sich die Ängste abbauen. Darüber hinaus gibt es auch speziell auf Flugangst ausgerichtete Kurse von Fluggesellschaften, z.B. der Lufthansa oder anderen Anbietern, bei denen man die neu erlernten Fähigkeiten der Angstregulation bei einem gemeinsamen Flug direkt in Anwesenheit eines Therapeuten anwenden kann. Für viele Betroffene ist dies eine große Hilfe und der Anfang vom Ende der Flugangst. Über die Möglichkeiten zur professionallen Behandlung der Flugangst finden Sie mehr unter "Therapie der Flugangst".

  Flugangst loswerden - endlich ruhig und entspannt fliegen